Integration/Inklusion in den Weiterführenden Schulen

Der Bereich Integration/Inklusion hat in den Weiterführenden Schulen mit vier MitarbeiterInnen und unterstützenden LernbegleiterInnen einen besonderen Stellenwert.

Diana Mai (DM) vom Team Integration/Inklusion der Weiterführenden Schulen beantwortete im Interview einige Fragen:

DL: Wer gehört zum Team -Integration/Inklusion- der WS und welche Aufgaben habt ihr übernommen?

DM: Zum Team Integration/Inklusion OS/Gym gehören 4 IntegrationslehrerInnen: Nora Leicht in Klasse 5, Martin Voigt in Klasse 6, Diana Mai in Klasse 7 und 9 und Karolin Koch in Klasse 8 und 9. Wir unterstützen die Fachlehrer als Co-Lehrer oder Lernbegleiter und arbeiten vor allem mit den Schülern, die einen Förderbedarf haben, individuell im Unterricht. Außerdem stehen den Schülern im Unterricht die Lernbegleiter Camil Paul, Sabine Richter und Lisa Grashoff (FSJ Pädagogik) unterstützend zur Seite. Zur Zeit erstellen wir zusammen mit den KollegInnen die individuellen Förderpläne und führen viele Elterngespräche.

 DL: Inklusion hat am Evangelischen Schulzentrum einen besonderen Stellenwert. Wie kommt dies zum Tragen?

 DM: Eine evangelische Schule sollte natürlich eine Schule für „alle“ Kinder und Jugendlichen sein, denn „In einem jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller.“ (1.Korinther 12,7) Vielfalt wird an unserer Schule gelebt. Daher gehört es klar zu unserem Konzept, SchülerInnen mit verschiedenen Förderbedarfen das gemeinsame Lernen in der Klasse zu ermöglichen.

Dass Inklusion einen großen Stellenwert hat, zeigt sich ja schon in dem großen Team Integration/Inklusion an sich, das gibt es so an keiner anderen Schule in der Region.

 DL: Welche Ziele habt ihr euch für eure Arbeit gesetzt? 

DM: Zum Einen natürlich, die bestmögliche individuelle Unterstützung der SchülerInnen und KollegInnen im Alltag und das mit viel Ruhe, Geduld, Verständnis, Einfühlungsvermögen und auch fachlichen Tipps. Zum Anderen die stetige Weiterentwicklung der Schule in Richtung Inklusion. Dazu werden immer wieder neue Wege beschritten: Einführung des Co-Teachings, Kooperative Erstellung der Förderpläne, lernzieldifferentes Unterrichten, Vernetzung, kollegiale Fallberatung,… - also die Professionalisierung der Zusammenarbeit im Team WSn.

 DL: Könnt ihr uns von gelungenen Entwicklungen erzählen?

 DM: Wunderbar ist es, wenn wir nach ein paar Jahren der individuellen Begleitung den Förderbedarf eines Schülers aufheben lassen können, weil er fit genug ist, um selbstständig und selbstverantwortlich zu lernen. Über die Jahre durften wir natürlich großartige individuelle Entwicklungen von Schülern verfolgen und begleiten, die z.B. mit großen Problemen im Lesen und Schreiben zu uns kamen und schließlich ihren Schulabschluss gut geschafft haben.

Richtig toll ist, dass die KollegInnen inzwischen Inklusion als selbstverständlich ansehen und sich jeder verantwortlich fühlt und dennoch offen ist für neue Ideen. Mit unserer Arbeit in den letzten Jahren haben wir stabile Strukturen geschaffen, die SchülerInnen, Eltern und KollegInnen Orientierung gibt und die Gewissheit, dass Inklusion möglich ist, weil wir jeden Tag gemeinsam so viel dafür tun.

 DL:Welchen Herausforderungen begegnet ihr ihm Arbeitsalltag?

 DM:Vielfalt ist bunt und schön, aber manchmal auch ganz schön herausfordernd, wenn jeder seinen Plan von der Welt im Kopf hat und das dann mit anderen Plänen kollidiert. Konflikte gibt es natürlich immer und überall im Leben. Allerdings benötigen einige Schüler öfter Unterstützung in schwierigen Situationen, die im Miteinander entstehen. So rennen wir oft ganz schön hin und her zwischen Gesprächen mit Schülern, Eltern und Kollegen, dem Unterricht, Förderstunden, den Planungstreffen, Vorbereitungen, Aufsichten, Büroarbeit und anderen Aktivitäten in der Schule.

Und dann sind da noch die organisatorischen Tücken: Sobald ein Kollege krank wird, müssen wir oft spontan umplanen und schauen, in welcher Klasse wir im Moment am dringendsten gebraucht werden. Auf jeden Fall wird es nie langweilig!

 Vielen Dank an Diana Mai!

 

 

 

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Schulzentrum Integration/Inklusion in den Weiterführenden Schulen